Gibt es Handlungsbedarf in deutschen Führungsetagen?

 

Die Wirtschaftswoche hat gerade einen Artikel mit dem Titel „Selbstüberschätzung, nur die Chefs selbst glauben an ihre Führungsqualitäten“ veröffentlicht.

 

Eine kürzlich präsentierte repräsentative Studie der Personalberatung Rochus Mummert  spricht von vernichtenden Urteilen der Angestellten über ihre Chefs in Bezug auf ihre Führungskompetenz.

 

Es scheint so zu sein, als ob in Bezug auf Führung einiges im Argen liegt. Leider werden die Grundlagen der Führung  in der Praxis und an den Hochschulen und anderen Ausbildungsstätten nicht oder nur sehr rudimentär vermittelt.

 

Es gibt aber auch gute Nachrichten, denn Führung kann man – wie fast alles im Leben – lernen. Die wesentlichen Faktoren für erfolgreiche  Führungsarbeit sind wissenschaftlich sehr gut untersucht.

 

Haben Sie Herausforderungen in Bezug auf Führung, Veränderungs-Management und neue Ausrichtungen Ihrer Organisation zu bewältigen?

 

Stellen Sie sich vor, dass diese Veränderungen mit einem Minimum an Friktion durchführbar sind und Sie Veränderungen in Ihrer Branche gelassener entgegenblicken können.

 

Ich kann Ihnen helfen, durch systematische und empirisch vielfach getestete Vorgehensweisen, Ihre Führungskultur in Ihrer Organisation wesentlich wirksamer zu gestalten.

 

Auf ein Gespräch dazu freue ich mich sehr.

 

Herzliche Grüße aus Essen sendet Ihnen

 

Rolf-Peter Koch